Seminararbeitspreis zur Physik 2022

Die Fakultäten und Fachgruppen für Physik der Bayerischen Landesuniversitäten verleihen im Jahr 2022 10 Auszeichnungen für die besten Seminararbeiten in W-Seminaren mit Schwerpunkt Physik an Abiturientinnen und Abiturienten des Abiturjahrgangs 2022 in Bayern. Die Preise bestehen jeweils aus einer Urkunde und einem Preisgeld von 500 € – gestiftet von TOPTICA Photonics.

Die Auswahl der besten Arbeiten erfolgte durch eine Jury aus jeweils einem Mitglied der Fakultäten oder Fachgruppen Physik der Bayerischen Landesuniversitäten. Die Preisverleihung erfolgt bei der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse.

Folgende Schülerinnen und Schüler erhalten in diesem Jahr den Physik- Seminararbeitspreis 2022 für ihre Seminararbeiten:

  • Jakob Baumann, Aventinus Gymnasium Burghausen, „Auf dem Weg ins Weltall - Erste Schritte mit einer Wasserrakete“
  • Florian Eckstein, Chiemgau-Gymnasium Traunstein, „Wie funktioniert der Topspin? - Rotation und Magnuseffekt im Tischtennis“
  • Felix Engl, Städt. Käthe-Kollwitz-Gymnasium München, „Der Elfmeter - eine Handlungsempfehlung unter physikalischen Gesichtspunkten“
  • Samuel Friese, Michaeli-Gymnasium-München, „Das Verhalten der Kohlendioxid Konzentration im Klassenzimmer“
  • Jonas Frohwein, Oskar-Maria-Graf Gymnasium Neufahrn, „Berechnung und Simulation des Plasmaeinschlusses mittels des Tokamak-Prinzips“
  • Julian Herter, Gymnasium Penzberg, „Kavitation an einer Schiffsschraube im Wasser – Einflussfaktoren und Auswirkungen“
  • Ulysse McConnell, Albert-Einstein-Gymnasium München, „Lamberts Problem“
  • Simon Obermeier, Johannes-Heidenhain-Gymnasium, „Konstruktion und Bau einer Teslaspule“
  • Katharina Schwarz, Werner-von-Siemens-Gymnasium, „Messung der aerosol-optischen Dichte mit Polarisationsspektroskopie“
  • Hannah Wößmann, Gymnasium Kirchheim, “Erdnahe Einflussfaktoren auf die Rate der kosmischen Strahlung“

Ankündigung der PreisträgerInnen zum Download (PDF, 427 KB)

Wonach suchen Sie?